Home  ::  Aktuell  ::  Betrieb  ::  Galerie  ::  Kontakt

Aktuell

Für die ökologische Landwirtschaft ist der Boden die lebendige Grundlage.

Die Sorgfalt, die dem Boden zukommt, wirkt sich auf den Geschmack aus. Zusammen mit der Auswahl an alten und geschmackvollen (Tomaten-)Sorten und der Zeit, welche die Pflanzen und Früchte zum Reifen erhalten, ergibt sich der runde Geschmack der Erzeugnisse.

Zur Zeit werden die verschiedenen Tomatensorten ausgesät und pikiert.
Sie variieren farblich und in der Form von sehr gross bis klein, glatt bis gefurcht, rund bis dattelförmig, birnenförmig oder spitz zulaufend.
Die Farbpalette reicht von hellgelb bis sehr dunkelrot, fast schwarz. Eine kleine Auswahl, aber längst nicht alle Sorten sind:

Tomate ‚Babuschka‘ kann gut 750g schwer werden pro Frucht, hat festes Fruchtfleisch und einen vollen Geschmack

Orange à gros Fruits – gelbe Fleischtomate mit feinem, ausgewogenem Geschmack

Zapotec – eine alte Sorte der Zapoteken - Indianer in Mexico, gefurchte Form

Berner Rose – dünne Haut und bester Geschmack

Sardegna – dattelförmige Coctailtomate mit ausgesprochen süssem Aroma

Black Pear - dunkle Tomate mit geflammten Schultern, einer Form wie Birnen und reichem Geschmack

Jersey Devil - 10-12 cm lange Früchte in einer einzigartigen spitz zulaufenden Form, sehr fleischig und süss mit wenigen Samen

Moonglow - Gewinnerin  des Tomatengeschmack-Wettbewerbs  2007 des amerikanischen Seed Savers Exchange, leuchtend gelbe Früchte mit milder Süsse

Schwarzer Prinz – grosse, rundovale, granatrot-schwarze Früchte mit sehr gutem Geschmack

Verschiedene Farben und Formen gibt es auch bei den Peperoni

Blockförmige rote Früchte sind Yolo Wonder, Jumbo, Quadrato d’Asti rosso und King oft he North.
Gelb und blockförmig ist Quadrato d’Asti giallo und Fiesta
Corno di Bue sind gelb oder rot, spitz zulaufend und wunderbar süss.

Verschiedene Chilisorten von Barbura, die recht mild sind über Bischofsmütze bis zum Chili Mix, das sehr feurig daherkommt.
Die kleinen Sweetbite-Peperoni schmeicheln dem Gaumen und Pimiento Padron weckt Urlaubserinnerungen.

Pimientos de Padrón - Pimientos de Padrón (galicisch: Pementos de Padrón) sind typische Paprikaschoten, die in der Umgebung des Ortes Padrón in Galicien/Spanien angebaut werden. Gleichzeitig bezeichnet der Name ein daraus zubereitetes regionales Gericht, das heute in ganz Spanien verbreitet ist und sich auch in der Schweiz mehr verbreitet.

Die Auberginen-Farbpalette reicht von weiss über weiss-rosa geflammt bis schwarz.
Fengyuan Purple, eine schlanke asiatische Aubergine trägt enorm lange Früchte mit zarter violetter Haut und ist sowohl von der Farbe als auch von der Form eine Bereicherung.

Okra, eine vorderasiatische Gemüsesorte, findet sich bei uns in einer grünen und einer rötlichen Variation.

Alte Salatsorten werden im Freiland angebaut. Die eigene Anzucht macht es möglich, auch Pro Spezie Rara-Sorten wie Maikönig, (zarter, leicht rosa geflammter Buttersalat), Forellenschluss (hellgrüner Lattich mit braunroter Blattsprenkelung) oder Rouge de Grenoble, eine rote Bataviasorte anzubieten. Kennen Sie Lattughino Poschiavo? Haben Sie eine Wunschsorte?


Eine Mischung aus alten und züchterisch bearbeiteten Sorten sichert den Ertrag des Betriebes und das Auskommen der Gärtner, erlaubt andererseits den Erhalt alter Kultursorten. Das Verhältnis besteht 1:3 zugunsten der alten Sorten.

 


 ©2022 Bio-Gemüsehaus Thalheim, Püntweg, 8478 Thalheim an der Thur created by DataPresent GmbH, Kefikon